Grafisches Kabinett
 

Thomas Achter

Ruthard Fella

Kristin Finsterbusch

Drei experimentell arbeitende Grafiker, eine Frau und zwei Männer, stellen neueste Arbeiten aus. Kristin Finsterbusch aus Würzburg, Thomas Achter aus Schwäbisch Hall und Ruthard Fella aus Nassach, drei Schwergewichte der aktuellen Druckgrafik, treffen erstmals in einer gemeinsamen Ausstellung aufeinander. Alle drei stellen sich der Erkundung des Prozesses, der zu den Bildern führt.
Kirstin Finsterbusch wiederholt die erinnerten Züge durch die Städte auf dem Planquadrat des Blattes als direkten Prozess und in der Reduzierung auf eine freie Lineatur.
Thomas Achter inhaliert Erinnerungen auf langen Wanderungen und wiederholt die Essenzen des Erlebten auf dem Blatt, bei Konzentration auf Farbe und Form, eben in dieser Reihenfolge.
Ruthard Fella lässt sich vom Material lenken und korrespondiert direkt in die Kombination der Flächen und Farben.
Drei völlig unterschiedliche Ansätze, drei völlig unterschiedliche Ergebnisse, deren Zusammenhang in der Eruierung der Erinnerungsstücke mit zeichnerischen, gestalterischen Mitteln zu finden ist. Eine spannende Erfahrung für jeden Betrachter, der sich auf diese Arbeiten einlassen kann.

finsterbusch
press to zoom
fella
press to zoom
grafik-03
press to zoom
grafik-02
press to zoom
grafik-01
press to zoom
achter
press to zoom
1/1