Deutsch-Japanische Künstlergruppe GINKO

ie 17. Ausstellung der deutsch-japanischen Künstlergruppe GINKO, die 1997 von den beiden Initiatoren Peter Picciani und Toshihiro Juhaku Inoue gegründet wurde, findet 2014 im Siebold-Museum statt.
Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutsch-Japanischen Kulturgesellschaft Bad Königshofens, der Siebold-Gesellschaft Würzburg und der Kuratoren Eleonore Schmidts-Stumpf und Egon A. Stumpf.
Ziel der gemeinsamen Ausstellung ist der Kulturaustausch zwischen Japan und Deutschland, die Förderung gemeinsamer Kunstaktivitäten und die Unterstützung der japanischen Künstler, die nach dem Erdbeben von Fukushima Hilfe brauchen, um ihre Werkstätten wieder aufzubauen.

Ausstellende Künstler aus Japan sind Toshihiro Juhaku Inoue und Hideki Inoue mit Keramik, sowie Kenju Juzan Horikawa und Nakayama Seikuushi mit Kalligraphie.
Die deutschen Künstler sind: Peter Picciani mit Skulpturen, Christian Mischke mit Radierungen, Eva Luna Warmuth und Alev Kowalzik mit Performance, sowie Christine Wehe Bamberger mit Zeichnungen und Horst Ziegler mit Fotografie/Objekten.

horst-1
Hand-3
DSC_4194
DSC_4178
DSC_4170
DSC_4169
DSC_4135
20140510_165124
1/1