Angelika Summa (Würzburg)

"Umbruch heißt Veränderung, manchmal ist die Abkehr vom Gewohnten radikal.
Einen grundlegenden Wandel, thematisch oder arbeitstechnisch, schließe ich für mich aus, aber das Thema ist Anlaß für mich, nachzusehen, was in meinem Werk „aus der Reihe fällt“.
Ich hatte 2002 eine Serie begonnen und dann aber vernachlässigt. Es handelt sich um meine „Drahtsticheleien zur Fotografie“, eine Bearbeitung von Schwarz-Weiß-Fotos verschiedener Motive (z.B. von einer Bodybuilding- Show) von Wolf-Dietrich Weissbach, die ich durch Vernähungen mit Draht, sog. „Drahtsticheleien“, in ironische Kommentare zu menschlichen Verhaltensweisen verwandelte.
Ich arbeite gerne in Serien. Sie geben mir die Möglichkeit ein Thema zu umkreisen, mich ihm in vielen Facetten anzunähern.
Es freut mich, diesen Ansatz in meiner Arbeit für die Ausstellung „Umbruch“ wiederentdeckt zu haben.
Ich werde die Serie weiterverfolgen."


Angelika Summa, im Juni 2020
www.angelika-summa.de

AngelikaSummaTrickster Weikersheim.jpg

 Foto: Wolf-Dietrich Weißbach

Bodybuilder01.jpg

Angelika Summa

Loveparade II

Serie Drahtsticheleien

2008, Fotografie (Foto: Wolf-Dietrich Weißbach), Draht, 51,5x37,5