Benjamin Beßlich (Bremerhaven)

Ohne Titel
3 Ritzzeichnungen in Horn
2019, je 5x10 cm
Fotos: Benjamin Beßlich

"...14.07.2019, 82°28´N, 21°C..." (Benjamin Beßlich)

Seine recht unscheinbaren Arbeiten stecken bis zur Halskrause voll mit Symbolik. Neugierig? Die Ritzzeichnungen sind auf Horn geritzt, einem Material, das uralt ist und immer eine Rolle in der mystisch/künstlerischen Welt als Trägermaterial gespielt hat. Die Koordinaten geben einen Ort an, der die nördlichste Siedlung der Welt bedeutet. Das Datum ist ein Erinnerungszeichen an einen Tag, an dem es dort ganz im Norden 20 Grad Celsius hatte. Dargestellt ist in skizzenhafter Manier der Abbruch der Gletscher durch die Erderwärmung. Ein Umbruch/Abbruch von spektakulärer Bedeutung für die ökologischen Veränderungen auf unserem Planeten. Recht unscheinbare Arbeiten, wie gesagt, voller höchst konzentrierter Information über ein brennendes Phänomen unserer Zeit.


www.benjamin-besslich.de

Porträt_Besslich.JPG

Benjamin Beßlich

Foto: Sylvia Brockfeld