Herbert Holzheimer - Bildhauer

Künstlerische Gestaltung in einer harmonischen Zwiesprache mit der gestalterischen Kraft der Natur, so darf ein Aspekt des bildhauerischen Werkes von Herbert Holzheimer bezeichnet werden.

 

Sein neuestes Werk, ein Abendmahl, eine Hochzeit zu Kanaan, oder auch nur eine Tafel, besteht aus der Ladefläche eines Leiterwagens als Tischplatte und zwölf vergoldeten und versilberten Holzschalen aus löchrigen, weit vermodertem Holz, das geprägt ist von dem wurmstichigen Zustand und der eleganten Verarbeitung als flache Schale und veredelt mit den Oberflächen aus Gold und Silber. Das wertlose Ausgangsmaterial, ohne eigene Lebenskraft, im Übergang zur völligen Zerstörung, am Ende der einmal gewesenen Lebenskraft, wird aufgenommen, neu geformt, reanimiert und veredelt und so zum Symbol des ewigen Wandelns von Entstehen und Vergehen gemacht.

 

Das Paradox allen Lebens, sein von Anfang an sicheres Vergehen, wird thematisiert, ohne Trauer, sondern mit Gold als Symbol der Ewigkeit überzogen, als positive Kraft herausgehoben. Der Übergang von einem Zustand in einen anderen wird als positiver Wandel dargestellt, in dem die Chance dieser Welt auf Leben begründet liegt. Alles Lebendige geht aus Vergehendem hervor und alles befindet sich in einem stetigen Kreislauf der Veränderung.Das Abendmahl ist ein Symbol für das Leben, weil es das Füreinander allen Daseins als alltäglichen Akt präsentiert.

 

Nachdenklich suchend in den Archiven der Natur und der heimatlichen Kultur tastet sich Herbert Holzheimer an den Formen der Verwandlungen durch die Kräfte der Natur entlang, greift gestaltend ein und versieht Vergehendes mit seinen Spuren scheinbar ewig gültiger Werte.

 

Vita

1952 in Langenleiten/Rhön geboren
1966-1969 Ausbildung als Holzbildhauer an der Holzschnitzerschule Bischofsheim
1969-1976 als Bildhauer tätig
1976-1978 Meisterprüfung an der Meisterschule für Holzbildhauer in München
1978-1983 Bildhauerstudium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg
seit 1983 freischaffender Künstller
seit 2009 Lehrauftrag an der Staatlichen Berufsfachschule für Holzbildhauer in Bischofsheim/Rhön

Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen

 

Egon A. Stumpf

1/1

Galerie im Saal • Gangolfsbergstraße 10 • 97478 Knetzgau/OT Eschenau • Fon 09527-810501 • stumpf@galerie-im-saal.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now